Sind es nur die Fehler die zählen?

Eine Geschichte aus dem Buch: Shaolin – Das Geheimnis der inneren Stärke von Fr. Thomas Späth und Shi Yan Bao (2011, S.80):

Zwei mangelhafte Backsteine

Ein Mönch hatte in seinem Kloster eine Mauer zu bauen. Er gab sich die größte Mühe, alle 1000 Steine, die dafür nötig waren, gerade und gleichmäßig aufeinander zu setzen. Als die Mauer schließlich fertig war, trat er voller Stolz einen Schritt zurück, um sein Werk zu begutachten. Da sah er – das durfte doch nicht wahr sein! – , dass zwei Backsteine schief in der Mauer saßen. Ein grauenvoller Anblick!

Eines Tages fiel der Blick eines Gastes auf das Mauerwerk. „Das ist aber eine schöne Mauer!“, bemerkte er. „Mein Herr“, erwidert der Mönch überrascht, „haben Sie etwa einen Sehfehler? Fallen Ihnen denn nicht die beiden schiefen Backsteine auf?“ Die nächsten Worte des Gastes veränderten die Einstellung des Mönches zu seiner Mauer, zu sich selbst und zu vielen anderen Aspekten des Lebens. „Ja“, sagte der Gast, „ich sehe die beiden mangelhaften Backsteine. Aber ich sehe auch die 998 gut eingesetzten Steine.“

Der Mönch war überwältigt. Zum ersten Mal sah er neben den beiden mangelhaften Backsteinen auch die vielen anderen Backsteine. Sie waren perfekt. Bis dahin hatte sich der Mönch nur auf seine Fehler konzentriert und war allem anderen gegenüber blind gewesen. Doch nun fand er seine Mauer gar nicht mehr grauenvoll.

Sind es immer nur unsere Fehler die zählen? Oder sollen wir uns doch vermehrt auf das konzentrieren, was jeder einzelne von uns schon so gut gemacht hat? Für mich gibt es keinen schlechten Tag mehr, seit dem ich angefangen habe, mir immer wieder das erreichte vor Augen zu führen und mich daran zu laben. Sicherlich betrachte ich auch das was ich noch nicht so gut gemacht habe, um daraus zu lernen. Doch richte ich den Großteil meiner Aufmerksamkeit in Richtung dem, was gut ist.

Wie schaut es hier bei dir aus? Wohin richtet sich deine Aufmerksamkeit? Was siehst du wenn du vor deiner Mauer deines Lebens stehst?

Ein gezieltes, ressourcen- und lösungsorientiertes Mentaltraining kann dich dabei begleiten deine mentale Stärke aufzubauen. Dadurch kannst du dich vermehrt auf deine positiven Seiten konzentrieren und dich an diesen stärken. Lass es nicht zu, dass dich deine Fehler, Schwächen oder Unzulänglichkeiten durch dein Leben leiten, sondern erfreue dich um so mehr an der Sonnenseite deines Lebens.

Vorgespräch vereinbaren

Posted in Mentaltraining.

Flo Schwenter

Mentaltrainer / Sport-Mentaltrainer / Berater für Stressmanagement

Rerobichlstraße 47 / 6372 Oberndorf in Tirol / 0043 (0) 664 9983128 / florian@body-and-brain.at / www.body-and-brain.at / Facebook: www.facebook.com/FloSchwenterMentaltraining

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*