Und was trainierst du in deinem Sport?

Die These von Thomas Zerlauth kann ich nur bestätigen.
Nach einer von mir erstellten Umfrage an SportlerInnen, sind die häufigsten Gründe für schlechte Wettkämpfe und Ergebnisse nicht etwa in der Technik oder in der körperlichen Verfassung zu suchen. Sondern in den mentalen Fähigkeiten der Athleten. Bei dieser Umfrage haben mehr als die Hälfte der Befragten angegeben, dass die mentalen Aspekte (wie Druck, Stress, Ver- und Anspannung, Blockaden, Nervosität,…) am meisten dazu beitragen, dass Wettkämpfe nicht so laufen, wie sie es erwartet hätten.

Doch wird dem Training der mentalen Fähigkeiten/Aspekte oder wie in der These genannt dem Kopf, im Nachwuchs- und Amateursport kaum Beachtung geschenkt. Und dass obwohl den Meisten bewusst ist, welche Bedeutung der Kopf in Wettkämpfen spielt.

Durch ein gezieltes Mentaltraining/Sport-Mentaltraining können die Athleten ihre mentalen Fähigkeiten entwickeln, ausbauen und verstärken und mentale Blockaden/Schwächen aus ihrem Leben schaffen, um hierdurch ihr volles Potential im mentalen Bereich ausschöpfen zu können

Unter: Mentaltraining

 findest du mehr Information zu diesem Thema und auch meine Angebote zum Mentaltraining/Sport-Mentaltraining

Ich freue mich schon von dir zu hören um an deinen 70% zu arbeiten.

13.06.2014

Posted in Allgemein, Mentaltraining, Mentaltraining, Ski-Mental, Sport-Mentaltraining and tagged , , , , , , .

Flo Schwenter

Mentaltrainer / Sport-Mentaltrainer / Berater für Stressmanagement

Rerobichlstraße 47 / 6372 Oberndorf in Tirol / 0043 (0) 664 9983128 / florian@body-and-brain.at / www.body-and-brain.at / Facebook: www.facebook.com/FloSchwenterMentaltraining

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*